Grafikdesignschule Fritz bei facebook  Grafikdesignschule Fritz bei instagram  Grafikdesignschule Fritz auf twitter
Modedesignschule Fritz
Grafikdesignschule Fritz / Bildungsgänge / Staatlich geprüfte/r Grafik-Designer/in

Staatlich geprüfte/r Grafik-Designer/in

 

Grafikdesigner/in

 

Allrounder-Ausbildung in Sachen Grafikdesign und visueller Kommunikation

 

An der Grafikdesignschule Manuel Fritz lernst du, wie man professionell visuelle Kommunikationsmedien konzeptioniert und gestaltet. Du lernst den Umgang mit branchenspezifischer Gestaltungssoftware, lernst wie man professionell gestaltet und du lernst, wie du dein kreatives Potential zielgerichtet einsetzen kannst. Der hohe Praxisbezug dieses Bildungsgangs vermittelt umfangreiches Fachwissen in den Bereichen Konzeption, Gestaltung und Realisation und garantiert eine Ausbildung am Puls der Zeit.

Allgemeine Informationen

Dauer

  • 3 Schuljahre – Vollzeit

Abschluss

  • Staatlich geprüfte/r Grafik-Designer/in

Zulassungsvoraussetzungen

Beginn

  • 1x jährlich im September

Förderung

  • Es sind verschiedene, individuelle Förderungen und damit anteilige Gebührenfreistellungen möglich.

Kombinierbar mit:

 

Fachbereich Gestaltung

Der Fachbereich Gestaltung umfasst alle Fächer, die sich mit dem Konzipieren und Gestalten von Print- und Non-Print-Medien befassen.

Grafik-Design/Visuelle Kommunikation

(Klassenstufe 1-3)

 

Grafik-Design ist das zentrale Unterrichtsfach der Ausbildung. Hier lernen die Nachwuchs-Designer vielschichtige gestalterische Aufgaben kreativ zu bewältigen. Nach den Grundlagen der grafischen Gestaltung und einer umfangreichen Einführung in die Prinzipien der visuellen Kommunikation werden anhand praxisorientierter Aufgabenstellungen konzeptionelle und gestalterische Prozesse erlernt.

 

Die gestalterische Umsetzung ist immer mit der technischen Umsetzung verbunden. In Grafik-Design fließen die Bereiche Schriftgrafik, Typografie, Fotografie, Medientechnik ineinander.

 

Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Grundlagen der Gesaltung
  • Farbenlehre
  • konzeptionelle Printmedien-Gesaltung (Corporate Designs, Werbekampagnen, …)
  • 3-dimensionale Medien gestalten (Packaging, Messedisplays, …)
  • Editorialgestaltung (Magazingestaltung, …)
  • Nonprintmedien-Gestaltung (Virtuelle Oberflächen wie websites, Apps, …)
  • Kreativitätstechniken
  • Konzeptionstechniken
  • Präsentationstechniken

 

Freies Zeichnen

(Klassenstufe 1-3)

 

Mal eben eine Idee aufs Papier bringen? Das Zeichnen gehört zum Grund-Handwerkszeug eines jeden Designers. Schon die erste Idee einer Gestaltungsarbeit wird meist durch eine Skizze visualisiert. Bei uns lernst du von Grund auf verschiedene Zeichentechniken und Arten der Darstellung sowie die Übersetzung in eine reduzierte Formsprache.

 

Experimentelle Darstellungstechniken ermöglichen das Kennenlernen unterschiedlicher Gestaltungswirkungen und führen dich so zu neuen Gestaltungslösungen.

 

Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Verschiedene Illustrations- und Darstellungstechniken
  • Darstellung von Körpern und Räumen
  • Perspektivische Darstellungen
  • Abstraktion
  • Kompositionsmöglichkeiten
  • Figürliches Zeichnen
  • Storyboard

 

Typografie

(Klassenstufe 1-3)

 

Typo ist mehr als ABC. Unter Typografie versteht man die ästhetische sowie funktionale Form, Anordnung und Gestaltung von Schriftzeichen. In diesem Unterrichtsfach lernst Du den professionellen Einsatz typografischer Gestaltungsmittel innerhalb des Gestaltungsprozesses. Du lernst die Gestaltung von Mikrotypografie (Schriftarten, Satzzeichen, Wortabstände, etc.) und Makrotypografie (Seitenformate, Satzspiegel, Zeilenabstände, etc.) und lernst, Schrift als Gestaltungskomponente im ganzheitlichen Gestaltungsprozess zu verstehen.

 

Die Inhalte sind u.a.:

 

    • Entwicklung der Schrift
    • Typografie in Print- und digitalen Medien
    • Behandlung von Form, Fläche, Freiraum und Rastern in typografischem Kontext
    • Konzeptionelle Realisierung typografischer Gestaltungsaufgaben
    • Einsatzmöglichkeiten von Schriftart, Schriftgröße, Schriftstärke, Schriftduktus
    • Einsatzmöglichkeiten von Zeilenformen und Textanordnungen

 

Schriftgrafik

(Klassenstufe 1-3)

 

Die Schriftgrafik wird auch als die Kunst der schönen Buchstaben bezeichnet. Hier lernst du, wie du Schriften zeichnest und eigene künstlerische Schriftformen entwickelst. Durch Experimentieren gelangst du zu neuen Schriftgestaltungslösungen.

 

Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Schrift als gestalterisches Ausdrucksmittel
  • Gestaltung eines eigenen Alphabets
  • Entwicklung geschriebener und gezeichneter Schriftformen (zB Handlettering)

 

 

Fotodesign

(Klassenstufe 1-3)

 

Foto-Design umfasst die kreative, künstlerische und technische Auseinandersetzung mit dem Medium Foto. Du lernst, Bildwelten zu konzipieren und fotografisch zu realisieren. Die Nachbearbeitung und Einbettung in das gestalterische Gesamtkonzept erfolgt digital mit branchenüblicher Bildbearbeitungssoftware.

 

Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Grundlagen der Fotografie
  • Kameratechnik/Beleuchtungstechnik
  • Stilrichtungen der modernen Fotografie
  • Entwicklung von fotografischen Gestaltungskonzepten
  • Digitale Bildbearbeitung
  • Bildcomposing

Fachbereich Marketing

Der Hauptarbeitsplatz von Grafikdesignern sind Werbeagenturen. Daher sind fundierte Marketingkenntnisse auch für Gestalter unerlässlich. Im Fach Werbelehre/Werbetext lernst du wie Werbung funktioniert.

Werbelehre/Werbetext

(Klassenstufe 1-3)

 

Ein X für ein U verkaufen? Sicher nicht das Ziel, guter, nachhaltiger Werbestrategien. Dennoch soll Werbung einen Kunden zum Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung bewegen. In diesem Fach lernst Du verschiedene Verhaltensweisen und Bedürfnisse des Menschen in seinem sozialen Umfeld zu verstehen, ein daraus resultierendes Kaufverhalten abzuschätzen und eine zielgruppengerechte Abstimmung der Kommunikationsinstrumente vorzunehmen.

 

Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Geschichte der Werbung
  • Arten der Werbung
  • Werbepsychologie
  • Zielgruppenanalysen/Zielplanung
  • Kommunikationsmodelle
  • Media & Text
  • Visual & Text
  • Cross Media Marketing
  • Kommunikationskanäle
  • Grundlagen des Wettbewerbsrechts

 

Fachbereich IT

Der PC ist aus  Grafikdesigner, die sind heutzutage praktisch chancenlos. Im Fach Medientechnik machen wir dich in den relevanten Gestaltungsprogrammen fit.

Medientechnik

(Klassenstufe 1-3)

 

Pixelschieber oder Profi? Im Fach Medientechnik lernst du die technischen Aspekte grafischer Gestaltungsprozesse. Fundierte Kenntnisse in der professionellen Anwendung branchenüblicher Gestaltungssoftware befähigen dich, deine Ideen in das richtige Layout und zur Produktionsreife zu bringen. Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Professionelle Anwendung grafischer Gestaltungssoftware (Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe InDesign, etc.)
  • kennenlernen grafischer Gestaltungssoftware für virtuelle Oberflächen
  • Professionelle Anwendung typografischer Gestaltungssoftware
  • Prozesse der Druckvorstufe
  • Produktionsprozess: Papier, Satz, Druck, Repro
  • Druckverfahren
  • Bedruckstoffe

Fachbereich Basics

Dieser Fachbereich umfasst alle Fächer, die die notwendigen Hintergrundinformationen vermitteln. Dies sind neben den allgemeinbildenden Fächern wie Fachmathematik, Deutsch und WISO die nachfolgend näher erläuterten Fächer Kunstgeschichte und Fachmathematik.

Kunstgeschichte

(Klassenstufe 2-3)

 

Design vs. Art. Das Fach Kunstgeschichte erläutert die komplexen Beziehungen zwischen bildender Kunst, Architektur, Kunsthandwerk, Design und visueller Kommunikation sowie deren sozio-ökonomische, politische und geographische Bezüge.

 

Die Inhalte sind u.a.:

  • Werkbetrachtungen – Analyse und Interpretationsverfahren
  • europäische Kunstepochen – Geschichte und Stilmerkmale
  • typologische Entwicklungen
  • Ausstellungs- und Museumsbesuche

Fachmathematik

(Klassenstufe 1-3)

 

Was hat Design mit Mathe zu tun? Fachmathematik diskutiert die alltäglichen mathematischen Fragestellungen, mit denen sich Grafik-Designer im Rahmen ihrer Tätigkeit auseinandersetzen müssen. Die Inhalte sind u.a.:

 

  • Speicherbedarf für digitale Medien berechnen
  • Formatberechnungen (DIN-Formate, Pixelberechnungen, etc.)
  • Werkumfang berechnen
  • Kostenberechnung (z.B. Druckkosten, Papierkosten, etc.)
  • Kalkulation von Design-Aufträgen/Honorarberechnungen

you may also like